Beton

Wohin du auch schaust in dieser Stadt, und rundherum am Land an jedem Fleckchen Erde, wo ein kleines Häuschen in seinem Garten bislang stand, . streckt sich jetzt meist gelb, mal blau oder auch weiß ein Stäbebündel in die Höh, um stetig und sehr laut, den Garten mit Beton zu füllen, ein großes Haus dort„Beton“ weiterlesen

Energie des Zorns

oder: immer wieder Kurt . Wenn schwere Erlebnisse das Gemüt versteinert haben, kostet der Alltag Kraft und es braucht viel Energie, die den Antrieb schafft. . Wie gut für manche Seele, ist doch die Möglichkeit innig zu hassen, den Feind in der Nähe, niemals auszulassen. . Der kochende Zorn schenkt die Kraft, morgens aufzustehen und„Energie des Zorns“ weiterlesen

Zorn

Vom Nachbarn monatelangmit nächtlichem Lärm tyrannisiert,systematisch kalt undunzivilisiert. Ich klopfte dreimalmit dem Besen,dadurch ist kurzetwas Ruhe gewesen. Dann rief der Knilchdie Polizeiwegen meinem kurzenKlopfen herbei. Ich erklärte ehrlichdie Sache,da ging wunderbar aufseine Rache, bestraft wurde ichwegen Lärmbelästigungweil ich eingestandenund er nicht. Mach dir einenReim daraus,mein Verständnis ist da aus.

beständig

Mir ist ein Licht ausgegangen.Im Finstern fällt der Blick nach innen,und zeigt sich dort ein anders Licht Auch wenn mich die Angst erstarren lässt,leuchtet es aus mir hervor. Und wenn der Weg weit in die Irre geht,spür ich das Licht, zeigt es voran. So wild der Zorn auch wüten mag,schimmert es immer noch in mir.„beständig“ weiterlesen

Irrwege der Sehnsucht

Eine graue Wolke aus giftigem Zorn bricht sich wabernd und sabbernd ihre Bahn möchte schreien und tut es nichtjammert einfach nur jämmerlich Was gäbe es zu sagen, wen zu erreichenwo alle gefangen sind in eigener Spur und ich in meiner dumpf und blind wütet das Bedürfnis nach erfüllendem Kontakt im Spiegel gefangen. Wo die Wärme„Irrwege der Sehnsucht“ weiterlesen