beständig

Mir ist ein Licht ausgegangen.
Im Finstern fällt der Blick nach innen,
und zeigt sich dort ein anders Licht

Auch wenn mich die Angst erstarren lässt,
leuchtet es aus mir hervor.

Und wenn der Weg weit in die Irre geht,
spür ich das Licht, zeigt es voran.

So wild der Zorn auch wüten mag,
schimmert es immer noch in mir.

Beweglich ist alles, verwandelbar auch
und ändert es bisweilen Farb´ und Helligkeit,
bleibt es doch mein inneres Licht.

Veröffentlicht von barbara Seliga

lebt und schreibt in Wien.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: