Götterdämmerung

Für uns habt ihr

das Schuldgefühl erfunden

und eure Priester

der Verantwortung entbunden.

.

Ihr stellt erwachsene Liebe

an den Pranger

von euren Priestern

werden Kinder schwanger.

.

Der Kirchen

männlicher Blick

wirft mühelos

die Verantwortung zurück.

.

Ihr sprecht vom Schutz

von Umwelt und Leben

und werft euren Schmutz

wie alle daneben.

.

In Palästen aus Gold

Macht inszenierend

im Eifer der Gier

jedes Maß verlierend.

.

Noch sitzt ihr im Sattel

bequem und recht fest

doch gibt euch die Zeit

eines Tages den Rest.

.

Unter all den Kreuzen,

die ihr uns aufgeladen,

wird in heiliger Zeit

eure Eitelkeit begraben.

.

Dann wird niemand mehr

eure Kreuze tragen,

verfallen wird euer Prunk

keiner mehr nach euch fragen.

.

Der Menschen Sehnsucht

nach Sinn und Geleit

wird eines fernen Tages

von der Kirchen Hochmut befreit.

.

Wie lange das dauert,

ist nicht, was zählt,

nur dass eines Tages

der Friede gewählt.

Im Zug

Er schlingert etwas

hin und her

rauscht vorbei

an Feld und Wald,

.

Vergessen ist

der alte Klang

tatam, tatam

Schwellen Gesang

.

Voll angefüllt

erscheint die Zeit,

mit ständiger

Erreichbarkeit.

.

Dennoch lässt sich

nach jedem Atemzug,

bevor die Lunge

wird neu befüllt,

.

der sanfte Geist

des Landes spüren,

die Seele kann jetzt

den Himmel berühren.

.

Noch immer

rauscht der Zug dahin,

rasch vorbei

an Menschensachen

.

Das Surren

der Geschwindigkeit

übertönt der Wolken

leises Lachen.