Beton

Wohin du auch schaust in dieser Stadt, und rundherum am Land an jedem Fleckchen Erde, wo ein kleines Häuschen in seinem Garten bislang stand, . streckt sich jetzt meist gelb, mal blau oder auch weiß ein Stäbebündel in die Höh, um stetig und sehr laut, den Garten mit Beton zu füllen, ein großes Haus dort„Beton“ weiterlesen

Scherben der Sehnsucht

Wie ein Kampfhund beißt die Realität der Sehnsucht in die Wade lässt nicht los, ringt sie nieder. . Erschöpft von schlaflosen Nächten, vertrieben von des Nachbarn nächtlichen Eskapaden suche ich ein zu Hause. . Wonach es mich sehnt, das gibt es, doch der Preis von Gier getrieben irrwitzig hoch. . Zum Glück kann ich nur„Scherben der Sehnsucht“ weiterlesen

Attersee

Smaragden grün, stilles Wasser schläft zwischen den Bergen glitzernd im sanften Licht der Sonne ein See im Herbst. glückliche Schönheit will besessen werdenwirft sich schon die Gierungestüm auf jeden Stein am Uferbis nichts mehr bleibt als Hass und Neid ein See lässt sich gerne besuchendoch kann nicht lange bleiben,ein frohes Herz, dennunsichtbares Gift verdirbt die„Attersee“ weiterlesen