Flüchtiges Dasein

Manchmal ist mir,

als wär ich auf der Erde

nur kurz zu Gast.

.

Flüchtiger Augenblick

ob tief erlebt oder nur flach,

kehrt nicht zurück.

.

Wie die Wolken ziehn,

vor dem Wind niemals gleich,

gelebte Stunden fliehn.

.

Meine Seele kennt die Ewigkeit,

erinnert sich vage

an ein Sein ohne Zeit.

Veröffentlicht von barbara Seliga

lebt und schreibt in Wien, Salmannsdorf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: