Zeit

Schwer zu ertragen
ist bisweilen die Ungewissheit,
auf den Magen geschlagen
die Angst vor der Zukunft.

Es wäre leichter
zu vertrauen,
könnt‘ ich dem Leben
in die Karten schauen.

Ob mich der Moment
auch so dringend berührt,
wenn ich jetzt schon wüsst‘,
wohin er nachher führt?

Veröffentlicht von barbara Seliga

lebt und schreibt in Wien.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: