Drei Wünsche

Heut in der Früh

fand ich am Wegesrand

drei grüne Haselnüsse,

nahm’s in die Hand.

.

Drei Nüsse

so grün und unreif

wie die Wünsche

auf die ich pfeif.

.

Im Herbst meines Lebens

finde ich am Weg

für jeden Wunsch eine Nuss

alle reif bis ganz am Schluss.

Veröffentlicht von barbara Seliga

lebt und schreibt in Wien, Salmannsdorf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: