Bitterkeit

Ins Gesicht geschrieben

ist ihnen das erlebte Leid,

doch nicht als Schmerz,

und nicht als Traurigkeit.

.

Wie Stein gehärtet sind

einst lebendige Züge,

selbst ihr Lächeln

wirkt beinahe wie Lüge.

.

Verständnis für Schwäche

verschenken sie nicht,

gehen mit sich selbst

wie allem hart ins Gericht.

.

Sie meinen das Leben zu kennen

und nichts mehr zu erwarten,

doch wiederholt sich Enttäuschung

ohne frisch gemischte Karten.

.

Welche Wohltat kann

ihren Panzer erweichen,

wer die hungernden Seelen

in ihrem Schmerz erreichen?

Veröffentlicht von barbara Seliga

lebt und schreibt in Wien, Salmannsdorf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: