Täuschung

Bisweilen ist das Gewebe der Wirklichkeit so dünn,

dass farbenfroh und täuschend echt

die dahinter liegenden Möglichkeiten allzu real erscheinen.

.

Fasziniert von der schillerndsten Variante,

stolpere ich leicht über die nicht ganz so freudige Realität.

.

Wenns nicht lange dauert,

und nichts Schädliches passiert,

war der Blick in die Welt immerhin eine kurze Zeit lang sehr entspannt.

Veröffentlicht von barbara Seliga

lebt und schreibt in Wien.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: