Salz am Weg

So deutlich sichtbar

wird der schwarze

Schmutz der Straße nur,

wenn es schneit.

.

Nachts in glitzernd

weißes Kleid getaucht,

am Morgen schon

ein dunkelgrauer Sumpf.

.

Was von Dächern

den eiligen Leuten kalt

in den Kragen rutscht,

ist noch weiß, aber nass.

.

Doch auf Sträuchern,

Bäumen, und Wiesen abseits

der matschigen Bahnen

hält sich ein sanfter Glanz.

.

Wie schön ist der Schnee

auch in der Stadt

wie schnell haben ihn

so viele Leute satt.

Veröffentlicht von barbara Seliga

lebt und schreibt in Wien.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: