Bodenlos

Normalität tanzt

auf einem schmalen Grat,

bewegt von Gefühlen,

zittert, schlingert,

mühsam sich hält.

.

Normalität klammert

an eine vertraute Welt,

bis ein heftiger Schmerz

sie zerbricht

und das Gleichgewicht fällt.

.

Zwischen den Scherben

meines gewohnten Lebens

ein alter Same gedeiht,

Geborgenheit im Licht,

jetzt ist deine Zeit.

Veröffentlicht von barbara Seliga

lebt und schreibt in Wien, Salmannsdorf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: